Ich weiss nicht, warum ich so lange damit gewartet habe. Elektrische Fensterheber sind doch mittlerweile in jedem Tretroller ab Werk eingebaut. Nur beim T3 war noch kurbeln angesagt. In der 40Euro Preisklasse gibt es 2 elektrische Fensterheber zum Einbau zwischen Verkleidung und Türblech. Der Einbau erfordert keine besonderen Fertigkeiten und das Ergebnis ist mehr als überzeugend. Los gehts!Bulli2006-09-30-11330102

Dieses Bild hier links hatten wir schonmal. Es zeigt das Freilegen des Operationsfeldes. Alles was man abschrauben kann wird abgeschraubt und danach die Innenverkleidung abgezogen. Den Kurbelgriff benötigen wir anschliessend nie mehr. Wohl aber die kleine Schraube, mit der der Griff auf der Kurbelachse festgeschraubt ist.
Wenn man dann die Innenverkleidung in der Hand hat stellt man mit Schrecken fest, wie schmutzig die ist. Da kommt natürlich die Überlegung auf, die Innenverkleidung mit Kunstleder zu überziehen. Aber das würde meiner Ansicht nach etwas langweilig aussehen, weil die eingeprägten Rillen fehlen würden. Na, vielleicht ersteiger ich mir irgendwann mal ein schönes, sauberes Paar bei ebay. Schwarz würde gut passen...

So, nun sehen wir uns erstmal an, was da so aus dem Karton fällt. Da sind u.a. relativ schwere Teile die ziemlich biegsam sind. Am Ende jeweils 2 grosse Kreise. Hier im Bild ist eines davon rot markiert. Das ist je ein Motor, ein biegsames Zwischenstück (das mit den 2 roten Plastikstücken) in dem ein Seil geführt wird und am anderen Ende ein innenliegendes Zahnrad. Da ich schon die Fahrerseite fertig eingebaut habe bleibt nun zur Dokumentation nur noch die Beifahrerseite. Das hat aber auch den Vorteil, dass man aufgrund dieses Bildes nicht mehr lange suchen muss welcher dieser Motoren in welche Seite eingebaut wird.

RFI2007-07-27-205944

Bei den gelb markierten weissen Plastikteilen ist eins dabei, welches perfekt auf die Kurbelachse passt, da wo bislang die Handkurbel sass. Bei diesem Modell war es mit der Nummer 3 markiert. RFI2007-07-28-14111402Darauf kommt dann ein anderes weisses Plastikteil das hier mit einem weissen Pfeil markiert ist. Dieses Teil hat innen den Durchmesser des kleinen Plastikzahnrades und aussen den Durchmesser, den das innenliegende Zahnrad vom Antrieb hat. Klingt kompliziert, wird aber schlicht zusammengesteckt und passt. Grün markiert ist eine “Not-Fensterkurbel”, mit der man z.B. bei leerer Batterie noch die Fenster bewegen kann. Richtig interessant sind die Pink markierten Metallteile. Die werden an die “grossen Kreise” des Antriebs geschraubt, damit diese mit dem Blech der Tür verschraubt werden können. Ein grosser Hebel praktisch. Gleich hier unten links sieht man das vorbereitet.RFI2007-07-28-171626RFI2007-07-28-17001802

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechts oben sehen wir den Antriebskopf auf die beiden weissen Zahnräder aufgesteckt. Die Befestigungshebel fehlen da noch. Da ist ein kleiner Metall-Sprengring zu sehen, der ein Abrutschen verhindern soll. Eine kleine Schraube ist zwischen die beiden Zahnräder geschraubt und soll diese nochmals fixieren.

Hier unten nun ein Bild vom kompletten Einbau hinter der Türverkleidung:

 
Fensterheber T3 nachrüsten

Was auf den ganzen Bildern bislang vollkommen fehlt: Die Elektrik. Die ist nämlich bei mir zu diesem Zeitpunkt schon eingebaut. Im Prinzip muss man nur die Enden vom mitgelieferten kleinen Kabelbaum bis in beide Türen verlegen. Der Kabelbaum ist ausgesprochen lang. Man muss in Höhe des herausgenommenen Aschenbechers ein oder zwei mal eine Schleife wickeln. Dann müssen die Kabelschuhe im Innern der Tür noch in beiliegende Plastikstecker eingeführt werden und schon ergibt sich der Anschluss wie von selbst. Auf der Fahrerseite kann man natürlich auch das Fenster auf der Beifahrer mit bedienen, während rechts lediglich das eigene Fenster bewegt werden kann. Diese Wippschalter sind aber auch zu allem Überfluss innen beleuchtet. Nur ganz schwach, aber sie ziehen Strom...

Daher kommt nun die große Frage: Wo und wie schliessen wir das ganze sinnvollerweise an. Das schwarze Kabel an Masse. Das ist ja klar. Das rote an die Klemme 15 (Schaltplus)? So dass die Fensterheber nur funktionieren, wenn auch die Zündung an ist? Neee, das ist zu unpraktisch. Aber wenn sie an Dauerplus hängen ist vielleicht irgendwann die Batterie leer wegen der Schalterbeleuchtung?! Hmmm... Ich empfehle die 2. Batterie. Das rote Kabel zur Stromversorgung der Fensterheber kommt an den Pluspol der 2. Batterie. Die ist ja durch ein Relais von der Starterbatterie getrennt, solange der Motor aus ist. Damit wird definitiv verhindert, dass der Wagen nicht mehr starten kann, weil die Schalter innen beleuchtet sind. Trotzdem kann man auch bei schon abgezogenem Zündschlüssel noch die Fenster schliessen. Da die Motoren aber eine ganze Menge Strom ziehen, würde ich die aus praktischen Gründen nacheinander schliessen, falls der Motor schon aus ist.

Hier haben wir nun ein schönes Bild der linken und der rechten Tür mit den eingebauten Wippschaltern:

RFI2007-07-27-220742

Und? Wer findet hier den Fehler? Links ist ja die Welt noch in Ordnung. In Türkis markiert die Plastik-Abdeckung des Stellmechanismus. Aber auf der rechten Seite ist ja noch eine Fensterkurbel angeschraubt?! Das kann ja von der Logik her gar nicht sein ?! Richtig. Die Lösung: Der Urlaub war zu kurz. Mit der linken Seite bin ich komplett fertig geworden. Rechts fehlte mir die Stunde,RFI2007-07-28-143817 um den 2. Motor noch anzuschrauben, weil Frau, Sohn und Tochter vom Strand zurück kamen und etwas essen wollten. Damit nun die Anschlusskabel nicht irgendwo herum baumeln hatte ich wenigstens noch den rechten Wippschalter komplett angeschlossen. Mittlerweile hab ich aber auch die rechte Seite fertig und auch die Kurbel ist weg.. So wie hier rechts gezeigt sieht das von hinten aus. Links unten am Bildrand angedeutet, wo VW die original elektrischen Fensterheber anbringen würde. Das ist mir aber zu unpraktisch. Daher hab ich die weit oben, gleich neben die Lautsprecher gesetzt. Ach ja... Wenn jemand unten Lautsprecher eingebaut hat: Leider verloren... Der Platz unten wird komplett von dem Motor der elektrischen Fensterheber benötigt. 

Ja, und dann... Dann, wenn alles komplett fertig ist, wenn die Fenster rauf und runter gehen wie gewünscht... Dann bekommt man in einem Forum eine Frage gestellt: Wie laut sind die Dinger. Hmmm... Lautstärke ist immer subjektiv. Also hilf wohl nur ein Filmchen. Und >dieses Filmchen< endet dann auch gleich mit einem Schock und der Erkenntnis, dass billige ebay-Verkäufer nur selten seriös sind und mehrere Serviceanfragen gerne schonmal ignorieren.

 

Elektrische Fensterheber für den T3